Aktionswoche "Zu Fuß zur Schule"

Vom 2. bis 5. November 2010 beteiligte sich die Marienschule zum vierten Mal an der bundesweiten Aktionswoche "Zu Fuß zur Schule", die vom Verkehrsclub Deutschland und dem Deutschen Kinderhilfswerk e.V. 2007 ins Leben gerufen wurde.

Vor einem Banner "Aktionswoche Zu Fuß zur Schule" steht eine Mutter mit ihrem Sohn, der ein Polizeikostüm an hat und stolz eine Polizeikelle hoch hält.

In diesem Jahr wurde ein wunderschönes Banner angeschafft, welches am Schulhofeingang unsere Teilnahme an der Aktion ausdrückte.

Die Aktionswoche wurde von einem fünfköpfigen Team der Schulpflegschaft organisiert und bewusst erst nach den Herbstferien durchgeführt. Da wir in den vergangenen Jahren festgestellt haben, dass viele Schüler und Eltern nach den Herbstferien wieder in ihre alten Verhaltensmuster zurückfallen, wenn die Aktion schon vorher durchgeführt wird. So erhoffen wir uns eine größtmögliche Nachhaltigkeit von der Aktionswoche.

Eine Mutter, bekleidet mit einer gelben Warnweste, stempelt bei einem Fahrradfahrer den Führerschein ab.

Der Zu-Fuß-zur-Schule-Führerschein

Im Vorfeld wurde an allen Schülern ein Zu-Fuß-zur-Schule-Führerschein ausgegeben. Dieser Führerschein wurde in der Aktionswoche abgestempelt, wenn das Kind zu Fuß, per Fahrrad oder mit dem Bus zur Schule kam. Erstmals wurden alle komplett abgestempelten Führerscheine am letzten Aktionstag in eine Lostrommel geworfen (siehe unten).

Die Kinderpolizisten

Eine Mutter steht mit ihrer Tochter, die als Kinderpolizisten verkleidet ist, bei einer Fahrradfahrerin.
Eine andere Mutter steht mit ihrem Sohn vor dem Lehrerparkplatz. Der Sohn hat ein Polizistenkostüm an und hält eine Polizeikelle hoch.

An jedem Tag gab es eine "Verkehrskontrolle" durch kleine Polizisten. Jeweils zur ersten und nach der vierten Schulstunde standen an drei Stellen verkleidete kleine Kinderpolizisten und erinnerten gemeinsam mit einem Erwachsenen die Autofahrer an die Aktionswoche. Mit Feuereifer hielten die Kinder die Kellen den Autofahrern entgegen.

Die "Polizisten" erinnerten die Autofahrer an die "Einbahnstraßenregelung" vor der Schule. Um die Verkehrssituation vor der Schule sicherer zu gestalten, wurde um folgende Fahrweise gebeten: Den Kreuzteich bitte von der Klosterstraße aus zu befahren und ihn bei der Sparkasse/Post wieder zu verlassen. "Dann können die Kinder problemlos in der Busspur aussteigen und die Straße muss nicht unnötig überquert werden", so Rektor Burkhard Kirchner.

Eine Mutter seht mit einer Kinderpolizistin vor dem Parkplatz.
Eine Kinderpolizistin hält stolz die Polizeikelle hoch.
Der richtige Polizist, Herr Haase, begutachtet einen weiteren Kinderpolizisten.
Ein Kinderpolizist, in Begleitung einer erwachsenen Frau, erledigt seinen Dienst vor der Schule.

Die Fahrradprüfung der Viertklässler

Der Polizist Herr Haase kontrolliert das Fahrrad einer Schülerin, die genau zuschaut. Ebenso wie der Rektor Burkhard Kirchner.
Herr Schorr, von der Verkehrswacht Gütersloh, untersucht ein weiteres Fahrrad. Drei Kinder schauen zu.
Frau Kuletzki kontrolliert bei einem Schüler den Fahrradhelm.

Am Dienstag fand außerdem die Fahrradprüfung der Viertklässler statt, was hervorragend in die Aktionswoche passte. 12 Elternteile wurden im Ort positioniert und verfolgten die Fahrweise der Viertklässler, die alle sehr aufgeregt waren. Bevor die Schüler die Teststrecke abfahren durften, wurde deren Fahrräder von Herrn Haase, von der Polizei HSW, und Herrn Schorr, von der Verkehrswacht Gütersloh, auf ihre Sicherheit überprüft.

Frau Menzel, eine Lehrerin, läuft an der Schlange wartender Kinder vorbei.
Kinder, die alle eine orange Warnweste an haben, stehen in einer Reihe hinter einander.
Eine Frau steht am Anfang der Schlange wartender Kinder.

Eine Schülerin und drei Schüler schafften sowohl die theoretische sowie die praktische Prüfung mit null Fehlern und wurden von Herrn Terra von der Polizei mit einer Urkunde ausgezeichnet. Alle erfolgreichen Teilnehmer erhielten von Herrn Kasselmann von der Sparkasse Marienfeld als Belohnung ein Fahrradschloss.

Herr Kasselmann und der Polizist Herr Terra stehen erhöht auf der Stufen und sprechen zu den Kindern.
Neben den beiden Herren stehen auf diesem Bild die drei Kinder, die eine Urkunde erhalten haben.

Der Tausendfüßler - der Walking-Bus in Marienfeld

Ein Busbegleiterin hat an jeder Hand ein Kind und führt den Tausendfüßler zur Schule. Ihr folgen ca. 40 Kinder, Eltern und ein Polizist.

Am Dienstag und Mittwoch begleitete der Ortspolizist Ludger Haase den Tausendfüßler.

Der Tausendfüßler ist ein Walking-Bus, der seit über drei Jahren jeden Tag die Schüler auf zwei Wegen durch den Ort zur Schule begleitet. Der Tausendfüßler erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit und dank 22 Erwachsenen ist die Begleitung auch weiterhin sichergestellt.

Der Polizist geht fast am Ende des Tausendfüßlers. Neben ihm laufen zwei Kinder und hinter ihm schiebt eine Mutter ihr Fahrrad.
Der Polizist begleitet den Tausendfüßler und zwei Kinder fassen ihn an die Hand.

Die Helmkontrolle

Rektor Burkhard Kirchner verteilt im Dunkler vor Schulbeginn eine Süßigkeit an einem Jungen, der per Fahrrad zur Schule kommt und einen Helm trägt.

Am Mittwoch fand die große Helmkontrolle durch Rektor Burkhard Kirchner statt. Alle gewissenhaften Helmträger erhielten zur Belohnung eine kleine Überraschung.

Die Fahrradwerkstatt

Am Donnerstag fand in der Pausenhalle der Schule eine große Fahrradwerkstatt statt. André Werner, von der Speiche und der Hausmeister der Schule, Bernhard Huchtkötter, kontrollieren und reparieren die Fahrräder der Kinder. Dokumntiert wurde die Aktion von Yvonne Pelkmann. Diese Aktion konnte Dank einer Spende des Zweiradgeschäftes "Die Speiche" kostenlos für die Kinder durchgeführt werden.

Zwei Männer kontrollieren je ein Fahrrad.
Eine Frau sitzt am Tisch und protokolliert die Fahrradwerkstatt.

Das Stehcafé auf dem Schulhof

Unter dem Abdach der Pausenhalle versammeln sich viele Kinder und Eltern um einen Rollwagen mit Tee und Kaffee.
Das gleiche Bild wie zuvor nur aus einer anderen Perspektive.

Am Freitag erhielten alle Eltern, die auf das Auto verzichteten, zur Belohnung auf dem Schulhof heißen Kaffee und Tee. Dank des schlechten Wetters erfreuten sich auch viele Schüler an einer warmen Tasse Tee.

156 Führerscheine fanden den Weg in die Lostrommel

Ein Organisationsmitglied hält Schülern die Lostrommel entgegen, wo sie ihr Los hinein werfen können.
Im Vordergrund steht ein Tisch auf dem die Lostrommel und die gesponsorten Geschenke liegen. Im Hintergrund stehen die Schüler, Eltern und Lehrer.

Außerdem fand am Freitag die große Abschlussaktion auf dem Schulhof statt. Zu Beginn der großen Pause ertönte laut der Lied "Papi, lass das Auto stehn". Während sich die Schüler, Lehrer und Eltern um die Lostrommel versammelten, wurden die gesponsorten Preise bewundert.

Die Kinder, die in der Woche als Kinderpolizisten unterwegs waren, erhalten als Dankeschön ein reflektierendes Klackbändchen.

Zuerst wurden die Kinderpolizisten mit einem reflektierenden Klackband belohnt.

Danach wurden weitere Klackbänder, Bücher, Taschenlampen und kleine Spielsachen verlost. Dank der folgenden Spender konnten 53 Preise an die Schüler und Schülerinnn verteilt werden.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Firma Andrees in Harsewinkel, der Bücherei Marienfeld, dem Verlag an der Este, der Verkehrswacht Gütersloh und der Polizei.

Frau Carstens und Frau Wiedenlübbert ziehen die Lose und verkünden den Gewinner. Sie sind umgeben von den Schülern.

Insgesamt kamen 156 von 207 Schülern

an allen Aktionstagen

zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Bus

zur Schule.

Eine super tolle Leistung!!!

Dankeschön

Der Rektor Kirchner spricht in ein Mikrofon. Hinter ihm stehen die Kinder und Eltern.
Das fünfköpfige Organisationsteam steht hinter dem Tisch mit der Lostrommel und den Geschenken.

Herr Kirchner bedankte sich ganz herzlich bei dem fünfköpfigen Organisatonsteam der Schulpflegschaft für die tolle Planung und Durchführung der Aktionswoche "Zu Fuß zur Schule".

Unsere tolle Aktion wurde auch auf der Homepage des Projektes "Zu Fuß zur Schule" veröffentlicht:

Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.zu-fuss-zur-schule.de/eure_projekte_detail.php?nummer=473&seite

Druckversion Druckversion